Site logo

AGB

§1 Gegenstand und Zustandekommen des Vertrages

1. freelancerdb.de betreibt unter www.freelancerdb.de, eine Ausschreibungs- und Darstellungsplattformen für IT und Business Freelancer und Projektanbieter (im Folgenden “Nutzer” genannt). freelancerdb.de ist ein Produkt freelancerdb.de, Friedastr.3, 81479 München.

2. Die von freelancerdb.de angebotenen Leistungen stehen lediglich Unternehmern im Sinne des § 14 BGB, also juristischen Personen, Gewerbetreibenden sowie Selbständigen und Freiberuflern zu.

3. Ein Vertrag über die Nutzung von Diensten auf freelancerdb.de kommt mit der Registrierung und der Anmeldung des Nutzers am System bzw. zum Zeitpunkt des Mitgliedschafts-Upgrades zustande. Mit dem Abschluss eines Nutzungsvertrags erwirbt der Nutzer die Zugangsberechtigung zu freelancerdb.de.

4. freelancerdb.de behält sich vor, die vorliegenden AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern, zu ergänzen bzw. neuzufassen. Über wesentliche Änderungen, Ergänzungen bzw. Neufassungen der AGB wird der Nutzer vor deren Inkrafttreten rechtzeitig im Voraus per Mail informiert. Widerspricht der Nutzer nicht schriftlich innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung über die Änderung, Ergänzung bzw. Neufassung, gelten die geänderten AGB als angenommen. Auf die Folge wird der Nutzer im Rahmen der Mitteilung über die Änderung, Ergänzung oder Neufassung hingewiesen. Akzeptiert der Nutzer die geänderten AGB nicht, steht freelancerdb.de ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 3 Monaten zu; freelancerdb.de hat dieses innerhalb von 4 Wochen nach Widerspruch des Nutzers auszuüben.

§2 Anwendungsbereich

1. Diese Nutzungsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen freelancerdb.de als Betreiberin der Online-Plattform freelancerdb.de und den registrierten Nutzern (nachfolgend: “Nutzer”) dieser B2B-Online-Plattform. Diese Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung der Online-Plattform freelancerdb.de, einschließlich der Nutzung des freelancerdb.de Blogs, ausschließlich und unabhängig davon über welches Endgerät oder Betriebssystem die Nutzung erfolgt, einschließlich der Nutzung der Dienste über die entsprechenden Apps.

2. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers finden nur dann und insoweit Anwendung, als sie von freelance.de schriftlich anerkannt werden.

§3. Registrierung und Nutzerkonto

1. Die Nutzung der auf freelancerdb.de verfügbaren Dienste setzt eine Registrierung und Anmeldung als Nutzer voraus. Ein Anspruch auf die Teilnahme als Nutzer besteht nicht. freelance.de ist berechtigt, Nutzeranträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2. Die Registrierung und Anmeldung ist dem Nutzer nur erlaubt, wenn er volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig ist. Minderjährigen Personen ist eine Registrierung und Anmeldung untersagt. Bei einer juristischen Person müssen die Registrierung und Anmeldung durch eine unbeschränkt geschäftsfähige und vertretungsberechtigte natürliche Person erfolgen.

3. Mit dem Absenden des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss einer Nutzungsvereinbarung mit freelance.de ab. Akzeptiert freelancerdb.de die Registrierung, erhält der Nutzer den Zugang zu seinem Dashboard.

4. Mit erfolgreicher Registrierung wird für den Nutzer ein Nutzerkonto angelegt, auf das er mit Hilfe seiner Kennung und seines Passwortes zugreifen kann. Das Passwort kann vom Nutzer jederzeit über den passwortgeschützten Nutzerbereich geändert werden. Es ist vom Nutzer geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Stellt der Nutzer fest oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem Dritten unbefugt genutzt werden, hat er dies freelance.de unverzüglich mitzuteilen und sein Passwort unverzüglich zu ändern.

5. Jeder Nutzer darf sich für die jeweilige gewerbliche bzw. freiberufliche Nutzung der Dienste von freelancerdb.de jeweils nur einmal registrieren. Nutzerkonten sind nicht übertragbar. Bei Zuwiderhandlungen können von freelancerdb.de einzelne oder alle Nutzerkonten gesperrt oder gelöscht werden; freelancerdb.de behält sich in einem solchen Fall auch die außerordentliche Kündigung einzelner oder sämtlicher Konten des betroffenen Nutzers vor. Eine Erstattung bereits geleisteter Mitgliedsbeiträge erfolgt insoweit nicht; entsprechende Mitgliedsbeiträge werden als pauschalierter Schadensersatz einbehalten, wobei dem Mitglied der Nachweis gestattet bleibt, dass ein Schaden nicht bzw. nicht in der entsprechenden Höhe entstanden ist. Gelingt dieser Nachweis, wird freelancerdb.de entsprechende Mitgliedsbeiträge anteilig erstatten soweit diese den entstandenen Schaden übersteigen. Soweit ein tatsächlich bei freelancerdb.de eingetretener Schaden den Betrag der einbehaltenen oder einzubehaltenden Mitgliedsbeiträge übersteigt, bleibt eine weitergehende Geltendmachung von Schadensersatz ausdrücklich vorbehalten. Auf weitergehende Schadenersatzansprüche werden die einbehaltenen Beiträge angerechnet.

§4 Geheimhaltung
1. Falls nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart ist, gelten die an freelancerdb.de unterbreiteten Informationen, insbesondere Angaben zu seinem Profil, als nicht vertraulich.
§5 Schlussbestimmungen

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen als Grundlage jeglicher Vertragsabschlüsse mit freelancerdb.de. Gegenbestätigungen des Nutzers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

2. Keine Partei darf die ihr nach diesem Vertrag zustehenden Rechte ohne vorherige Zustimmung der jeweils anderen Partei an Dritte abtreten.

3. Deutsches Recht unter Ausschluss des deutschen Internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts gilt als vereinbart.